Ein Sommerwochenende in der Hauptstadt - Berlin mit den Adina Apartment Hotels.

Ein Kurzurlaub in einem der schönsten Viertel Berlins.
Location: Hackescher Markt, Berlin

Wie wir ja bereits mehrfach verlauten ließen, haben wir das letze Wochenende (welches wohl das heißeste seit Anbeginn des Wetters war, poahhh schwitz) in Berlin verbracht. Das Adina Apartment Hotel, in dem wir genächtigt haben, lag direkt an den Hakeschen Märkten und wir haben während unseres Aufenthaltes weder Tram, noch S-Bahn, noch sonst irgendein anderes Fortbewegungsmittel, als unsere Füße benötigt. Wie das meist so ist, begann auch dieser Trip mit einer Bahnfahrt und wie das ebenfalls oft der Fall ist, war diese (wir entschärfen an dieser Stelle und beschreiben sie milde mit) recht 'abenteuerlich'. Die ersten eineinhalb Stunden saß uns der wohl welt-ekelhafteste Mensch gegenüber und tänzelte während seiner 'halb-wach-halb-schlafend' Performance in wellenartigen Bewegungen mal von rechts nach links und mal von vorn nach hinten - den Kopf stets vorweg. Das Ganze hatte etwas von einem Baum, dessen Blätter im Wind wehen, nur, dass wir hier ständig die Befürchtung hatten, dass der Baum gleich fallen würde und das wäre unschön gewesen. Begleitet wurde diese Darbietung von einem Schlaf-Geräusch, dass von gurgelnd bis schnurrend und laut bis leise, alles abdeckte, was das musikalische Herz begehrt. Wenn der Baum dann mal kurz im Wachzustand war, vertrieb er sich die Zeit mit dem Finger in der Nase und wir hätten uns am liebsten auf die Toilette verkrochen und ja, erbrochen. Man kann fast von Glück sprechen, dass der Zug dann kurz vor Berlin einen Betriebsschaden erlitt, der irreparabel war, sodass wir in den vorderen Zugteil umsteigen mussten und den Rest der Fahrt zwar stehend, aber mit besserer Aussicht (schnieker Polizist ;)) verbringen durften.

Mit reichlich Verspätung und vom Wetter körperlich am Ende, kamen wir abends im Hotel an und wurden dort für alles entschädigt. Das Zimmer war ein Träumchen und hatte so einige Extras, die man nicht unbedingt gewohnt ist - eine Küche mit Spühlmaschine, Mikrowelle und Kühlschrank, einen Kleiderschrank mit genug Bügeln und komplett-Verspiegelung, sowie Bügeleisen und Bügelbrett (wie praktisch ist das denn bitte!?). Gut, die Beschreibung Apartement-Hotel hätte ein Tipp sein können, aber mit so einer tollen Ausstattung hatten wir nicht gerechnet (einige Zimmer haben sogar Waschmaschine und Trockner). Als wir uns umgezogen hatten, statteten wir der schicken Alto Bar des Hotels einen Besuch ab und genehmigten uns einen Cocktail. Solltet ihr jemals dort in der Nähe sein, ihr müsst unbedingt einen Cocktail probieren - es gibt zwar auch die standardmäßigen Mischungen, zudem aber ganz neue Geschmackserlebnisse und die sind mehr als empfehlenswert! (Linda's Tipp: Melon Sour!!! Bester Melonen-Cocktail, ever!)) Dazu gab es eine Snack-Platte der aller-leckersten Sorte (bestes paniertes Hühnchen aller Zeiten), ehrlich Freunde, perfetto! Danach sind wir nur noch in die Bademäntel geschlüpft, haben eine ordentliche Portion frisches Obst verdrückt und sind selig eingeschlummert.

Am Samstag sind wir trotz Hitze durch die Straßen geschlichen und haben, wie sollte es auch anders sein, geshoppt. Und was sollen wir sagen - es sind ein paar echte neue Lieblingsteile dazu gekommen. Da das Hotel direkt um die Ecke war, konnten wir eben die Taschen abstellen, unsere gegrillten Körper kurz im klimatisierten Zimmer runterkühlen, bevor wir uns für Sushi anstelle des Holi Festivals entschieden. Es war uns einfach zu heiß, um uns noch mit buntem Staub einzusauen - hinzu kam ein kurzes Schwächeln unsererseits, da wir, hochkonzentriert und schlau wie wir eben so sind, vergessen hatten zu essen und vor allem zu trinken. Sushi und zwei Liter Wasser haben alles wieder gerichtet. Am Abend gingen wir noch ein Ründchen spazieren und endeten erneut an der Hotel-Bar mit einem Cocktail in der Hand. :D

Den letzten Tag haben wir mit einem langen Frühstück im Hotel begonnen (es gibt Pancakes ♥) und mit einem unfassbar zermürbend heißen Besuch in einem Foto-Automaten, sowie einem Eis beendet (neue Lieblings-Sorte: Zitrone-Minz-Sorbet!). Dann ging es auch leider schon wieder zurück nach Hannover. Eins steht fest: Berlin, wir kommen wieder! Es gilt ein paar Läden erneut zu besuchen ('Who killed Bambi' zum Beispiel ist total toll) und einige, die wir leider erst am Sonntag entdeckt haben (Garments ♥♥♥) und unbedingt ausführlich von Innen auszuchecken. Für ein Shopping Wochenende ist die Lage unseres Hotels einfach optimal gewesen und es wird uns beim nächsten Mal ganz sicher wieder in die Hackesche Ecke mit all seinen kleinen tollen Shops, Restaurants und Cafés treiben. 

Fazit: Das Adina Apartment Hotel konnte uns asbolut überzeugen. Tolles Essen, noch bessere Cocktails und die perfekte Lage. Wer sich selbst versorgen mag, kann das dank kompletter Küchen-Ausstattung super easy tun - wir haben den Kühlschrank bei zwei Nächten lediglich für Getränke genutzt. Sauna, Whirlpool und Fitnessbereich sind ebenfalls gegeben. Die Aufmachung ist modern, die Einrichtung wird mit australischer Kunst komplettiert. Ein sehr stylishes und wohliches Hotel, was sicher auch super geeignet ist für längere Aufenthalte und Business-Trips. Einziger Wehrmutstropfen - das Internet auf den Zimmern ist nicht inbegriffen und muss extra bezahlt werden. Sollte sich das mal ändern, dann vergäben wir die volle Punktzahl. ;)

Summer in the (Capital) City, Adina Hotel, Short Trip, Berlin, Travel Blog, Reise BlogSummer in the (Capital) City, Adina Hotel, Short Trip, Berlin, Travel Blog, Reise BlogSummer in the (Capital) City, Adina Hotel, Short Trip, Berlin, Travel Blog, Reise BlogSummer in the (Capital) City, Adina Hotel, Short Trip, Berlin, Travel Blog, Reise BlogSummer in the (Capital) City, Adina Hotel, Short Trip, Berlin, Travel Blog, Reise Blog Summer in the (Capital) City, Adina Hotel, Short Trip, Berlin, Travel Blog, Reise BlogSummer in the (Capital) City, Adina Hotel, Short Trip, Berlin, Travel Blog, Reise BlogSummer in the (Capital) City, Adina Hotel, Short Trip, Berlin, Travel Blog, Reise BlogSummer in the (Capital) City, Adina Hotel, Short Trip, Berlin, Travel Blog, Reise Blog   Vielen Dank an die Adina Apartment Hotels* für dieses großartige Wochenende!

Follow on: Bloglovin - Facebook - Instagram - Pinterest - subscribe to Newsletter

DISCLAIMER: All items/clothes marked with an asterisk (*) are sponsored. This article might furthermore contain affiliate links. We may therefore receive commissions for purchases made through said links. Nevertheless, all tips and products shown and linked to are things we highly recommend. We will never put anything on Like A Riot that we haven’t verified and/or personally used. All paid posts are furthermore clearly marked as such.

Happiness only real when shared

Leave a comment

5 Comments

Yve 3 years ago

Klingt nach einem schönen Wochenende! :)
Berlin lohnt sich immer für einen Kurztrip!

Link | Reply

Fiona 3 years ago

Einer reicht und ihr geht wie die Gauchos =D Oh man ;)

Sieht nach einem super duper Wochenende aus!

Viele Grüße,
Fiona

Link | Reply

Ines 3 years ago

Ihr hättet noch Tretboot auf der Spree fahren müssen! So hab ich mir den Samstag versüßt.

Link | Reply

Sandra 3 years ago

Oh mein Gott wie süss sind denn eure Schuhe

Link | Reply

Hannah As 2 years, 11 months ago

wow das sieht nach dem tollen trip aus. und ich weiß aufjedenfall in welches Hotel ich gehe, wenn ich mal nach berlin fahre
DANKE=)
:*

Link | Reply