Plötzlich erwachsen - ein damenhafter Alltagslook.

Wie ich über Nacht kein Mädchen mehr war.
Dieser Beitrag enthält einen Sponsored Link von Jeans-Fritz.
Location: List, Hannover

Da stehen wir also an der Bahnstation, mit all unseren Unterlagen, auf dem Weg zum Steuerberater. Mit modischer Sonnebrille und Lederhandschuhen, ich mit meiner schicken neuen Aktentasche und Absätzen, Linda mit strengem Pferdeschwanz und Coffee to go. Während wir auf die Bahn warten und unseren albernen Witzchen fröhnen (wir hoffen stets inständig, dass uns niemand bei unseren Gesprächen belauscht), liegt unser Blick auf unserer alten Schule, dem Gymnasium, welches wir über Jahre jeden Morgen gemeinsam betraten. Damals. Wir sehen den Jungs und Mädels dabei zu, wie sie aus dem Gebäude strömen, laut lachen, sich schubsen und ankichern. Der Bahnsteig um uns herum füllt sich mit unzähligen Jugendlichen. Wie jung sie alle aussahen. Wie sehr uns in diesem Moment auffällt, dass wir nicht mehr ein Alter sind. Dass wir in ihren Augen nicht cool und fetzig, sondern alt und busy wirken. Erwachsen eben. 20 Minuten später - wir haben vor unserem Termin noch kurz Zeit für ein Hörnchen beim Bäcker um die Ecke. Zwei Junge Mädchen stehen vor der Theke, können sich aber nicht so recht entscheiden, was sie nun wollen. Die Verkäuferin sagt: "Ich bediene dann eben erst die zwei Damen, dann könnt ihr euch entscheiden, ja?" Mit den zwei Damen meint sie uns. Wir bezahlen und setzen uns vor der Tür auf eine Bank. In der kühlen Winterluft wird uns bewusst, dass dies der Tag ist, der mit einem Schlag aufzeigt: unsere Jugend ist offiziell vorbei.

Man schätzt uns nicht mehr auf Zwanzig, man hält uns nicht mehr für Schülerinnen, für Studentinnen, man sieht uns an, dass wir erwachsene Frauen sind. Und es war kein schleichender Prozess, es kam über Nacht. (So wie die Kindheit einst mit einem Schlag vorbei war, als man plötzlich Jungs interessant fand und sich zu schminken begann.) Fragte man uns vor kurzem noch nach unserem Ausweis, als wir einen Wein kaufen wollten, so waren wir auf einmal die 'beiden Damen'. Wir haben gedacht, es würde uns treffen, wenn es soweit wäre. Das Verrückte jedoch ist, dass wir uns irgendwie gefreut haben. Wir sind zum Steuerberater rein und haben uns nicht mehr wie kleine Mädchen gefühlt, die man nicht ernst nimmt. Sondern eben wie zwei Frauen, die mitten im Leben stehen, die was zu sagen haben. Und es ist ehrlich gesagt ein schönes Gefühl. Es ist ein neuer Abschnitt - einer, auf den wir so richtig Lust haben und der mit vielen, positiven Veränderungen einhergeht. Wir sind jetzt in den 30ern und nicht das kleinste bisschen traurig darüber!

Witzigerweise verändert sich damit einhergehend auch mein Stil ein wenig. Ich merke richtig, wie ich derbe Boots nur noch in der Natur cool finde, im Alltag aber tatsächlich femininere Looks bevorzuge. Ich hatte eine Phase (auch bedingt durch den isländischen Herbst/Winter), wo bei mir alles lässig sein musste. Oversized, bequem. Meine Farbpalette, die ist mir geblieben - ich bevorzuge seit Jahren nun Schwarz/Weiß/Grau, mit einem Farbtupfer wie Rot/Rosa oder Gelb. Und da breche ich auch nur noch selten aus. Aber ich merke, wie auch meine Outfitwahl über Nacht erwachsen geworden ist, ich Shorts nicht mehr an mir mag, meine Vintage und Retro Liebe wieder voll aufgeflammt ist (ich habe mir ein Petticoat bestellt <3) und ich es schön finde, die Dame in mir zum Vorschein zu bringen. Wie bei diesem tatsächlich recht großstädtischen Ensemble, in welchem man mir ansieht, dass ich die 18 längst hinter mir gelassen hab. Und das ist auch völlig ok so. Ich mag Lederhandschuhe und gut geschnittene Jeans, ich mag schicke Sonnenbrillen und Ledertaschen mit ausreichend Stauraum. Ich mag feminine Rollkragen-Pullover* und finde, sie sind ein Basic, das jeder im Schrank haben sollte. Ich mag es, eine Frau zu sein und kein kleines Mädchen mehr.  ♥

Outfit Details
D&G Sunnies* // Blutsgeschwister Rollkragen // Nümph Coat // ASOS Jeans // Sacha Bag* // Sacha Booties*
Plötzlich erwachsen, cooler langer Wollmantel, schickes Winteroutfit, Lederhandschuhe mit Schleife, beiger Weekender, Wildlederboots mit Fransen, Dolce & Gabbana Sonnenbrille, Lifestyle Blog, Like A RiotPlötzlich erwachsen, cooler langer Wollmantel, schickes Winteroutfit, Lederhandschuhe mit Schleife, beiger Weekender, Wildlederboots mit Fransen, Dolce & Gabbana Sonnenbrille, Lifestyle Blog, Like A RiotPlötzlich erwachsen, cooler langer Wollmantel, schickes Winteroutfit, Lederhandschuhe mit Schleife, beiger Weekender, Wildlederboots mit Fransen, Dolce & Gabbana Sonnenbrille, Lifestyle Blog, Like A RiotPlötzlich erwachsen, cooler langer Wollmantel, schickes Winteroutfit, Lederhandschuhe mit Schleife, beiger Weekender, Wildlederboots mit Fransen, Dolce & Gabbana Sonnenbrille, Lifestyle Blog, Like A RiotPlötzlich erwachsen, cooler langer Wollmantel, schickes Winteroutfit, Lederhandschuhe mit Schleife, beiger Weekender, Wildlederboots mit Fransen, Dolce & Gabbana Sonnenbrille, Lifestyle Blog, Like A RiotPlötzlich erwachsen, cooler langer Wollmantel, schickes Winteroutfit, Lederhandschuhe mit Schleife, beiger Weekender, Wildlederboots mit Fransen, Dolce & Gabbana Sonnenbrille, Lifestyle Blog, Like A RiotPlötzlich erwachsen, cooler langer Wollmantel, schickes Winteroutfit, Lederhandschuhe mit Schleife, beiger Weekender, Wildlederboots mit Fransen, Dolce & Gabbana Sonnenbrille, Lifestyle Blog, Like A RiotPlötzlich erwachsen, cooler langer Wollmantel, schickes Winteroutfit, Lederhandschuhe mit Schleife, beiger Weekender, Wildlederboots mit Fransen, Dolce & Gabbana Sonnenbrille, Lifestyle Blog, Like A RiotPlötzlich erwachsen, cooler langer Wollmantel, schickes Winteroutfit, Lederhandschuhe mit Schleife, beiger Weekender, Wildlederboots mit Fransen, Dolce & Gabbana Sonnenbrille, Lifestyle Blog, Like A Riot

Follow on: Bloglovin - Facebook - Instagram - Pinterest - subscribe to Newsletter

DISCLAIMER: All items/clothes marked with an asterisk (*) are sponsored. This article might furthermore contain affiliate links. We may therefore receive commissions for purchases made through said links. Nevertheless, all tips and products shown and linked to are things we highly recommend. We will never put anything on Like A Riot that we haven’t verified and/or personally used. All paid posts are furthermore clearly marked as such.

Happiness only real when shared

Leave a comment

3 Comments

Anne 2 months, 3 weeks ago

Irgendwie witzig, dass man zwar merkt dass man erwachsen geworden ist und trotzdem das Gefühl hat, dass die eigenen Gedanken oft noch die selben sind wie vor 15 Jahren.
Ich finde es auch schön endlich nicht mehr nach dem Ausweis gefragt zu werden und ich bin so froh keine Studentin mehr zu sein und trotzdem fühl ich mich in meinem Kopf noch nach Anfang 20 an. Haha. Geht euch das auch so?

Lg Anne von
http://recklessly-restless.com/

Link | Reply

Irene 2 months, 2 weeks ago

Dein Style wird sich vermutlich noch einmal etwas ändern wenn (falls) du Mutter wirst. Dann wird es wieder bequemer, aber es schaut dann selbstbewusster aus.

Bussi Irene
www.moliba.blogspot.com

Link | Reply

vivien_noir 2 months ago

Nachdem ich im Beruf eine Respektsperson darstellen muss, wurde ich schon mit 18 mit "Sie" angesprochen, und habe es immer total befremdlich gefunden, richtig deplatziert. Ich bin viel zu ungewöhnlich, un-damenhaft und impulsiv- für eine so respektvolle Anrede! Selbst jetzt, mit 28, frage ich im Privatleben noch immer jedes Gegenüber, ob es eh recht ist, beim Du zu bleiben. Ich fühle mich einfach nicht wie eine "Sie"! Und ich fühle mich nicht angesprochen, wenn jemand "Dame" zu mir sagt, aber eine bessere Alternative fällt mir auch nicht ein. "Ich bediene jetzt erst diese Frau da" passt doch auch nicht... ich glaube, ich finde die (inzwischen glaube ich sogar verbotene, oder zumindest nicht mehr erlaubte) Anrede "Fräulein" am schönsten. Das kann man von 13 bis 33 sein!

Link | Reply