Viewing posts for the category Home Decor

Roomtour! Wir nehmen euch per Video mit durch unser Apartment in Reykjavik.

Aktuell schauen wir uns nach einer neuen Wohnung um. Wir haben ziemlich genaue Vorstellungen von Lage, Größe, Aufteilung und noch ein paar anderen Dinge und selbst ohne die aktuell sehr schwierige Lage auf dem isländischen Wohnungsmarkt wäre es absolute Glückssache, eine solche Unterkunft zu finden. Am liebsten ein freistehendes Haus ein wenig ausserhalb von Reykjavik, mit großer Terrasse, vorzugsweise Grillplatz und HotPot, mit zwei Etagen, mindestens zwei Bädern und fünf Zimmern, zusätzlich zur Küche. Wir müssen aller Wahrscheinlichkeit nach Mitte des Jahres aus unserer geliebten Maisonette hier raus, da eine der anderen Wohnungen nicht weiter vermietet wird und die zurückkehrende Eigentümerin besagter Wohnung -Zitat- es hassen würde, wenn es im Haus eine Katze gäbe. Sehr sympathisch, du dumme Kuh! Da wir uns nun auch noch eine zweite Katze holen möchten (am liebsten diesmal aus Kattholt, falls sie eine abzugeben haben), bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als schnellstens nach einer Zwischenlösung zu suchen, bevor wir ein Grundstück kaufen - denn zwei Katzen können wir der sympathischen Tante ja nun auf keinen Fall antun. (Bitte hier gedanklich das Wut Emoticon einsetzen.) Dummerweise ist Island gerade in der nächsten Abwärtsspirale, was den Markt anbelangt und kaum ein Mensch kann sich noch eine Wohnung leisten.

read entire story

Unser neues Home Office und einige Tipps, wie ihr eures ebenfalls günstig gestalten könnt.

Seit wir vor über einem Jahr hier in unser Reykjaviker Apartment gezogen sind, haben wir am Küchentisch gearbeitet. Am Anfang hat das Spaß gemacht, waren wir doch direkt am Fenster, hatten die Kaffeemaschine quasi mit auf dem Tisch stehen und generell waren wir so happy über unser neues zu Hause, das es uns völlig Wurst gewesen ist, wo wir unsere Beiträge schrieben und Mails beantworteten. Mit der Zeit saßen wir dann mehr und mehr auch auf dem Sofa, weil die Küchenstühle so unglaublich unbequem sind, das lange darauf sitzen unmöglich ist. Auf dem Sofa zu hängen ist auf Dauer aber auch keine Lösung, einfach schon, weil es einen recht schnell recht müde werden lässt. Nachdem wir zwei Monate in Hannover an unserem alten Schreibtisch verbracht hatten und feststellen mussten, dass es sich von einem echten Home Office aus einfach viel besser und effektiver arbeiten lässt, musste nach unserer Rückkehr nach Island dann auch endlich mal eine vernünftige Lösung her. Günstig sollte es sein, platzsparend (da unsere Wohnung einfach schon ziemlich voll ist) und wir zudem einen Bereich wollten, der sich separieren lässt. In einer derart offenen Maisonette gar nicht mal so leicht. Den alten Holz-Tisch, der bis dato sperrig und ungenutzt im Flur stand, bauten wir komplett ab, verlagerten unsere Mäntel an seine Stelle und bauten Pommes Reich ein bisschen aus. Im Wohnzimmer musste der Fernsehsessel weichen, dafür haben wir die Couch zu einer riesigen Gammelfläche vergrößert, auf welche wir bei Film-Abenden auch zu viert passen.

read entire story

Mit ausgefallenen Prints dem Zuhause fix eine ganz persönliche Note verleihen.

Hach, was ist es schön wieder Zuhause zu sein. Die Koffer sind ausgepackt, die Wäsche ist durchgewaschen, die Betten sind frisch bezogen und das Beste? Das kommende Wochenende ist komplett verplant mit Kurztrips und Sightseeing. Wir stehen also aktuell jeden Morgen mit einem Lächeln auf und freuen uns auf den neuen Tag, den frischen Start. Hier in Reykjavik sind wir einfach viel gelassener, entspannter und eigentlich immer guter Dinge. Nichts geht über positives Denken, viel Lachen und generell die Welt mit offenen Herzen zu betrachten. Das Leben ist schön, man muss es einfach immer wieder zu schätzen wissen. Sich vor Augen führen, wie gut es einem geht, wie dankbar man sein kann. Wir sind aufrichtig glücklich hier. Fühlen uns ausgeglichen, frei, zuversichtlich. Island ist unsere Heimat, unser Apartment unsere Zuflucht. Wir können noch immer nicht glauben, wie viel Glück wir hatten. Und haben. In diesem friedlichen, atemberaubenden Land zu leben, mit diesen stets fröhlich vor sich hin pfeifenden Optimisten an unserer Seite. In dieser traumhaften Butze, mit Stuck an der Decke und Katzen in der Nachbarschaft. Mit Gemütlichkeit kommt auch das Glück zu dir. // New In: Die beiden unfassbar (!) flauschigen Tagesdecken mit Wal-Print und Berg-Motiv sind gerade ganz große Liebe. Linda konnte dem Tier-Thema einfach nicht widerstehen und nun hat sich zu den Waldbewohnern auch noch die See ins Schlafzimmer gesellt.

read entire story

8 Tipps, wie ihr euer Zuhause günstig und trotzdem einzigartig einrichten könnt.

'Wenn wir etwas wollen, dann wollen wir es sofort.' Diesen Satz lest ihr von uns nicht das erste (und wahrscheinlich auch nicht das letze) Mal. Wir versetzen die sprichwörtlichen Berge und bewegen Himmel und Hölle, wenn wir ein Projekt vor Augen haben. Eine Umsetzung. Einen unserer heißbeliebten Pläne. So geschehen auch bei der Einrichtung dieser Wohnung. Wir sind vielleicht noch nicht fertig, haben verrückte Ideen, für deren Realisation erst noch gespart werden muss, aaaber wir sind in kürzester Zeit schon verdammt weit gekommen und, es dürfte nicht überraschend sein, in Hannover wartet längst die nächste Ladung Dekoration darauf eingesammelt zu werden. Dazu dann bald mehr in einem eigenen Post - denn es wird geil, das sei schonmal verraten. Nun gut, zurück zum Ausgangspunkt. Wir sind ungeduldig, wir wollen alles sofort. Unsere Eltern lesen allesamt in hoher Frequenz diesen Blog, nehmen an unserem virtuellen Leben teil und kommentieren dann am Telefon, statt in der Kommentar-Spalte. Und während unsere Wohnung sich nach und nach mit Interior-Leben füllte, kam aus dem privaten Umfeld immer häufiger die Frage: Sagt mal, wie genau stemmt ihr das aktuell eigentlich? In D-Zug Geschwindigkeit diese Bude zu dekorieren?

read entire story