Festival Guide for Girls! - Die perfekte Packliste und weitere nützliche Tipps.

Was braucht Frau auf der Festival-Sause?
Location: Europa's beste Festivals

Unser alter Festival Guide (den wir mittlerweile entsorgt haben, da veraltet und lückenhaft) war einer der meist geklickten Posts auf unserem Blog, was uns zu dem Gedanken verleitet hat, dass so ein paar Tipps und Tricks für die Festival Mädchen/Frauen dieser Nation vielleicht ganz gern gelesen würden. :) Wir haben uns also (in tagelanger Arbeit!) daran gemacht, einen neuen Guide zu erstellen, der alle wichtigen Punkte abdecken soll. Outfits & Beauty/Hygiene, ausserdem Einiges zum Thema Essen, Trinken, Schlafen und sonstig Wissenswertem. Wenn ihr weitere gute Ideen oder Erfahrungen habt: Lasst uns alle in den Kommentaren daran teilhaben und tadaa, wir haben gemeinsam den perfekten 'Festival Guide for Girls' erstellt! ♥

Kleidung  // Schuhe // Accessoires

Wir haben uns jahrelang dagegen gewehrt, dieses Jahr geben wir nach: GUMMISTIEFEL. Da z.B. beim Hurricane jährlich die Sintflut erwartet wird (und diese meist auch an mindestens einem Tag über das Festival hereinbricht), lassen sie sich nicht länger vermeiden. Glücklicherweise gibt es mittlerweile ziemlich stylische Varianten. Wir haben uns für die Festival Saison 2014 beide für einen schlichten schwarzen Rain-Boot entschieden. Unsere Füße werden es uns danken. Falls es mal nicht gerade regnen sollte – einfach irgendwelche alten Latschen einpacken, die Schlamm und co. im Notfall aber getrost abbekommen dürfen! (Boots, Espadrilles, Sneakers) Des weiteren empfiehlt sich ein Regencape – alles andere bringt bei solchem Wetter leider gar nichts. Gegen eventuell mit der Sintflut einhergehende Kälte: Wollcape und Hoodie! Bei Hitze (denn auch die wird an mindestens einem der Tage vorherrschen): Leichte Kimonos. ♥ Egal ob Hitze, Kälte, Regen oder Sturm – Shorts! Matsch und/oder Staub können so nichts einsauen, ausser den Beinen – und die kann man abwaschen. Mit 'nem Paar ordentlich warmen Socken in den Schuhen ganz bombig. Für den Kälte-Notfall eine schnieke Leggings oder Pluderhose eingepackt. Passt! Tops & Shirts, wie eben so üblich. Kleider und Jumpsuits gehen natürlich auch, die kann man wunderbar universell stylen und einsetzen. Nur Maxikleider sind schwierig, da überlebt der Saum keine zwei Stunden. Ein Schal für den Notfall – wir sprechen aus bitterer Erfahrung! :D Auch eine Mütze wäre ganz clever. Sonnenbrille! (Am dritten Tag auch super, um Augenringe zu tarnen.) Als Taschen eignen sich die guten alten Jutebeutel (da findet wirklich alles Platz), kleine Umhängetäschchen, in die das Nötigste passt, oder Gürteltaschen, für die Pragmatiker unter uns. So, dann noch schnell einen Blumenkranz für's Haar geschnappt, wahlweise Federn oder Boho Haarschmuck und wer richtig abdrehen möchte, der holt sich aus dem Kostümhandel einen netten Elefanten Onsie. ;) Und wie bitte kombiniert man das alles am besten, dass man nicht friert, nicht schwitzt, nicht nass wird und dennoch nach Festival Fun for everyone aussieht? Die Antwort ist easy: Zwiebel-Prinzip! ;D

Festival Guide for Girls, Festival Guide Fur Frauen, Tipps und Tricks rund um Festivals, Festival Essentials, Mode Blog, German Fashion Blog, Blutsgeschwister Outfits

Beauty & Hygiene

Kosmetika in Kleinformat (gibt’s bei DM) - also Creme, Waschseife (für's Gesicht und die Hände), Abschminktücher, Handcreme, ne große Flasche stilles Wasser (könnt ihr euch auch vorher einfach selbst in 'nen kleinen Kanister füllen) // Trockenshampoo & After Sun Haarpflege // Haarspray // Händedesinfektion // Sonnenschutz & After Sun (wir hatten schon übelste Sonnenbrände  und wären froh gewesen, hätten wir damals so spießig gepackt! :D) // OHROPAX!! // Wasserfeste Wimperntusche // Für alle, die wie wir Festivals als die große Chance sehen, mal den inneren Flower Power Ranger auszupacken: Glitzer für's Gesicht, Schminke, die im Dunklen leuchtet, Klebesteinchen, um sich damit ein Bindi, oder gleich 'ne ganze Geschichte auf die Stirn zu basteln, Nagelsticker in Früchte-Optik, fluoreszierender Lack, bunte Haarkreide usw. usf. - hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wir packen eine ganze Litanei von dem Kram in unsere Rucksäcke. Wenn schon, denn schon!

Festival Guide for Girls, Festival Guide Fur Frauen, Tipps und Tricks rund um Festivals, Festival Essentials, Mode Blog, German Fashion Blog

Festival Fun for Everyone

Es ist Festival Zeit! Das bedeutet Spaß, Spaß, Spaß und ordentlich ausrasten. In eigens zu diesem Zweck entstandenen Shops (FestivalJunkie.de!!!) gibt es den geilsten Kram zu kaufen, um das Kind in einem mal wieder so richtig ausflippen zu lassen. Wir packen dieses Jahr ein: Konfetti-Pistolen, Knicklicht Becher, die im Dunklen leuchten und passend dazu fluoreszierende Gesichtsbemalung. Ausserdem sind wir nun stolze Besitzerinnen zweier Seifenblasen-Maschinen und einer aufblasbaren Palme, zur stilgerechten Markierung unseres Schlafplatzes. Um den Spaß ausführlich für die Nachwelt ablichten zu können, gilt es, ein paar nette Einweg-Kameras in die Taschen zu stecken (mit lustigen Katzenmotiven z.B.). Für Holi Festivals, auf denen mit Farbe geschmissen wird, eignet sich speziell auch eine Einweg-Unterwasser-Kamera, zu erstehen z.B. im DM. Polaroids, Fisheye Cams, Lomos - wir haben sie alle und nehmen tatsächlich mind. drei verschiedene Kameras mit auf die Festivals. :D Es gibt keine schönere Erinnerung, als ein echtes Bild, das man sich hinterher an die Wand pinnen kann!! ♥

Festival Guide for Girls, Festival Guide Fur Frauen, Tipps und Tricks rund um Festivals, Festival Essentials, Mode Blog, German Fashion Blog

Essen / Trinken

Hier gilt: Sparen wo ihr könnt, denn das Essen auf dem Gelände ist zwar mega lecker, aber leider auch meist ziemlich überteuert. Daher greift zu Dosenravioli, die isst dort eh jeder. :D Kinder-Hörnchen gehen zum Frühstück, ansonsten nehmt ne Kühlbox mit, die Akkus halten zumindest für den ersten Tag ganz gut. Also Einmalgrill gekauft (wenn ihr keinen Grill mitschleppen könnt und euch der Camping Kocher suspekt ist) und alles drauf geschmissen, was geht. Vor allem Gemüse hält einige Tage durch. Paprika und co lassen euch nicht im Stich. Getränke selbstverständlich vorher kaufen und auf jeden Fall was zum frühstücken (Kekse, Äpfel, Fruchtgummi, Chips, abgepackte Brötchen / Croissants) mitnehmen, da es sowas auf dem Gelände gar nicht gibt. Alle anderen Mahlzeiten isst man (spätestens ab dem zweiten Abend) dann vor Ort – eigentlich immer, ob man will oder nicht. Entweder ist man betrunken und die vier Euronen für ein Stück Pizza interessieren auf einmal nicht mehr, oder das eigene Essen ist schlecht geworden ODER man hat großzügig mit den Nachbarn gespeist und ist nun ohne Vorräte. Zum Trinken empfehlen sich Waldmeister- und Mint-Wodka. :D Ausserdem sollte man immer Wasser mithaben und tja, einen Flachmann! Getränke fürs Gelände in Tetra Paks abfüllen und diese einfach mit Panzerband ums Shirt tapen. Wem das zu blöd ist, der nimmt eben den Jutebeutel. Ausserdem nicht zu verachten: Ein üppiger Bier-Vorrat! Macht euch auf unzählige Trinkspiele gefasst, überall wird Flunkyball gespielt. Und wenn ihr noch ein geileres Game zockt, dann werdet ihr Zeltplatz-König, soviel sei mal sicher. :D

Festival Guide for Girls, Festival Guide Fur Frauen, Tipps und Tricks rund um Festivals, Festival Essentials, Mode Blog, German Fashion Blog

Schlafen / Sonstiges

IM AUTO SCHLAFEN. :D Ernsthaft, für uns ist das die beste Lösung. Kofferraum mit Matratzen auskleiden und es lässt sich herrlich Bubu machen. Ausserdem kann man ausschlafen, was auf dem Zeltplatz einfach mal unmöglich ist. Selbst mit Ohropax habt ihr noch schlechte Karten, solltet ihr an Boombox-Besitzende-Nachbarn geraten. Da hilft sonst nur mitfeiern und Koffeintabletten für den Tag danach! Aspirin solltet ihr in jedem Falle dabei haben. Wir haben im Laufe der Jahre den perfekten Fetsival Bus entwickelt, mit Regal, Wäscheleine und echtem Bett. Purer Luxus und was sollen wir sagen: Leider geil! :D Diesmal schlafen wir allerdings fancy im Hotel, kann man zur Not auch mal machen, nimmt einem aber doch einiges vom Festival Feeling. Nächstes mal wieder Bus, es geht nicht besser! So, ausserdem wichtig: Spielplan ausdrucken, damit man nicht das Beste verpasst. Handy einpacken, falls man verloren geht. (Passiert im Suff ganz gern mal.) Wer hat, nimmt am besten ein altes Modell, dann tut es nicht so weh, wenn es verloren gehen sollte, auf den Boden knallt, ins Bier fällt oder sich jemand mit Schmackes drauf setzt. Zum Duschen und Zähneputzen, wie oben schon aufgelistet, einen Wasserkanister einpacken – an den Duschen anstehen dauert STUNDEN! Also Bikini an und Wasser drüberschütten, ist unsere Devise. Oder durchhalten, drei Tage sind jetzt wirklich nicht die Welt. Einfach abwaschen (Einmalwaschlappen) und mit 'ner leckeren Bodylotion eincremen – schon ist man (Festival-) frisch. :D Wer schnell fettige Haare bekommt nutzt Trockenschampoo. Das war’s! Und das universell einsetzbare Panzertape nicht vergessen, damit werdet ihr jedermann's bester Freund, wir garantieren es! :D

Follow on: Bloglovin - Facebook - Instagram - Pinterest - subscribe to Newsletter

DISCLAIMER: All items/clothes marked with an asterisk (*) are sponsored. This article might furthermore contain affiliate links. We may therefore receive commissions for purchases made through said links. Nevertheless, all tips and products shown and linked to are things we highly recommend. We will never put anything on Like A Riot that we haven’t verified and/or personally used. All paid posts are furthermore clearly marked as such.

Happiness only real when shared

Leave a comment

10 Comments

emma 3 years, 1 month ago

Merci, ihr Lieben. Werd das hier ganz sicher nächste Woche vorm Southside nochmal anschauen!

Link | Reply

Jeanne 3 years, 1 month ago

Impressive post!
XO
Jeanne
http://fashionmusingsdiary.blogspot.fr

Link | Reply

3 years, 1 month ago

Echt super Tipps, ihr Lieben :DD
Wenn man keinen Kanister mit hat, empfiehlt es sich auch, sich nachts so gegen 4 nochmal zu den Duschen zu bewegen- zwar etwas mühselig, aber dafür wesentlich leerer :)

Link | Reply

Ines 3 years, 1 month ago

Hab letztens noch gebloggt, wie sehr mir all die Festival-Posts auf die Nerven gehen (http://wp.me/p2bxlv-I1), aber ihr habt wenigstens Ahnung!

Link | Reply

Coco 3 years, 1 month ago

Ich beneide euch ja soo um euren Festival bus. Er ist einfach der Hammer:D Wenn ich "groß" bin und Geld habe, werde ich mir auch einen gönnen:) jetzt muss ich erst mal auf mein Zelt zurückgreifen:D

Link | Reply

Fiona 3 years, 1 month ago

Ja im Bus ist es einfach am Besten =) Ich leih mir da immer den von meinem Papa und dann wird er mit matrazen und kissen und allem nötigen (oder auch unnötigen) vollgepackt =)

Super leckeres Festivalessen ist übrigens auch Fladenbrot mit kalter Tomatensoße. Wenn man ein Glas nimmt, kann man die Soße auch ein paar Tage aufheben und Fladenbrot kann man auch durch eingeschweißten Pumpernikel ersetzten. Schmeckt auf jedenfall gut... so als Alternative zu den Dosen Ravioli ;)

Grüße,
Fiona

Link | Reply

Stella 3 years, 1 month ago

Also euer Bus ist wirklich der absolute Hammer, da erspart man sich die ganze Schlepperei und es sieht so unfassbar bequem aus :-) Toller Post, hoffentlich sieht man sich nächste Woche beim Hurricane :-) LG Stella

Link | Reply

Hannah As 3 years, 1 month ago

ich bin ja echt immer weider neidisch auf diesen geilen bus. ich glaub so würd ich auch noch immer viel mehr festivals gehen. war ja ein alter festival hase. 3festivals in einem jahr und jedesmal nat das Sziget dabei =D
aber mittlerweile macht mich das zelten und schleppen fertig. mit so nem bus wäre das shcon klasse *_*!
<3

mein wunsch: einmal mit euch zu nem festival <3

Link | Reply

Julia 2 years, 12 months ago

Was ist das für ein Mint-Vodka, den ihr für gewöhnlich auf Festivals trinkt? Das klingt nämlich supergut! :)

Link | Reply

LikeARiot 2 years, 12 months ago

Haha, das ist ein recht Günstiger, gibt es eigentlich in jedem Rewe zu kaufen. Ist von Heydt und heisst Cool Power. Schmeckt ein bisschen wie diese Ice Bonbons, die man von früher kennt. :D

Link | Reply