Schmuck reinigen, wie geht's richtig? Unsere Tipps, damit ihr lange was von euren Schätzen habt.

Schluss mit angelaufenem Silber und unschönen grünen Ringflecken am Finger!
Dieser Beitrag wurde gesponsert von Thomas Sabo. Vielen Dank!
Location: zu Hause, Hannover

Wie ihr vielleicht wisst, waren wir mit Schmuck schon immer etwas schwierig. Nicht, dass wir nicht sowohl eine Ketten (Layering!!), als auch eine Ring (10Stück pro Hand) Phase gehabt hätten, doch selbst zu diesem Zeitpunkt waren wir stets wählerisch. Wir sind noch nie die größten Freunde von super günstigem Schmuck gewesen, weil dieser oft zerbricht, anläuft, sich verbiegt oder weiß der Geier was macht, was er nicht machen soll. Die Details sehen oftmals nicht gerade hochwertig aus, speziell Ringe hinterlassen Rostflecken - doch wer kann sich schon Tonnen an Echt-Schmuck leisten, um sich damit weihnachtsbäumlich zu behängen? Wir haben dennoch immer eher auf Qualität statt Quantität gesetzt und so ist erst über die Zeit eine Sammlung zusammengekommen. Natürlich verlieben wir uns auch ab und an in Modeschmuckstücke, aber wir schauen, dass wir sie nicht dauernd tragen und gut pflegen, damit wir länger was von ihnen haben. Lieber also nur in ein paar einzelne, schöne Kleinigkeiten investieren, die man immer wieder tragen kann und sich so über die Jahre einen guten Grundstock zulegen, der zu jeder Gelegenheit etwas bereit hält, als unglaublich viel BlingBling anzuhäufen, welches nach kurzer Zeit den Geist aufgibt. Und guter Schmuck muss nicht herzzerreißend teuer sein. Es kommt auf Material und Verarbeitung an, nicht auf die Anzahl der Nullen vor dem Komma. Unser neuster Zuwachs sind jeweils ein paar Ohrringe (wenn man von den Verlobungsringen absieht) welche beide nicht gerade mit Discounter Preisen um die Ecke kommen, dennoch aber bezahlbar sind. Wir haben lange überlegt, welche Schmuckstücke wir uns aussuchen sollen und sind dann beide bei Ohrringen gelandet, weil man diese zu nahezu jedem Outfit tragen kann und sie selbst aus einem Jeans/Sweater Ensemble einen schicken Look zaubern. Mittlerweile haben wir ein paar wirklich tolle Uhren, schöne Sonnenbrillen und zeitlosen Schmuck zusammengesammelt, welchen wir liebevoll hegen und pflegen. An vorderster Stelle stehen dabei natürlich unsere neuen Ringe, das versteht sich von selbst. 

Wir haben jede ein paar Traum-Pieces, welche wir uns in den kommenden Jahren anschaffen wollen, allem voran selbstverständlich die Eheringe. Zudem fehlt uns beiden noch eine schlicht goldene Uhr, Caro hätte gern ein paar Stücke mit echten Perlen und Linda liebt Kristalle. Amethyst an erster Stelle. Rotgold mögen wir sehr und dazu passend Rosenquarz - ihr seht, wir haben wirklich eine ganz konkrete Vorstellung, was Schmuck anbelangt (und auch LÄNGST den einen, absoluten Traum-Ehering im Kopf. Ja Leute, den gleichen, einmal Rosa, einmal Lila. :D) Ob es die beiden dann auch werden, wird man sehen, aber wir können uns das sehr gut vorstellen. Hier sehen wir es übrigens so, dass er schon wirklich hochwertig sein sollte um entsprechend lange (ein Leben) zu halten. Anonsten sind wir aber völlig losgelöst von Regeln und Standards. Auch Eheringe dürfen unserer Meinung nach verspielt sein und sollten zur eigenen Persönlichkeit passen, ganz schlicht wird es bei uns daher eher nicht. Auch sehen wir es weder so, dass man sowohl einen Verlobungs-, als auch einen Ehering zwingend braucht und finden es auch ganz schön vermessen, dass ein solcher Ring drei Monatsgehälter wert sein sollte. Unsere Verlobungsringe haben wir nur, weil sie kein Vermögen gekostet haben und wir sie so wunderschön finden - ein Ring nur zur Eheschließung wäre auch mehr als in Ordnung gewesen. Und bei letzterem ist es uns nicht wichtig, wie viel genau er kostet, sondern, ob wir uns in ihm wiederfinden, ob er qualitativ überzeugt und ob er roségold ist. :D

Thomas Sabo Afrika Kollektion, Thomas Sabo Ohrringe, Afrika Ohrringe, Ohrringe mit afrikanischen Muster, Wie reinige ich Schmuck richtig, Silber reinigen, Gold reinigen, Perlen reinigen, Modeschmuck reinigen, Lifestyle Blog, Like A RiotThomas Sabo Afrika Kollektion, Thomas Sabo Ohrringe, Afrika Ohrringe, Ohrringe mit afrikanischen Muster, Wie reinige ich Schmuck richtig, Silber reinigen, Gold reinigen, Perlen reinigen, Modeschmuck reinigen, Lifestyle Blog, Like A Riot

Unsere beiden Verlobungsringe haben wir recht spontan (wir hatten die ganze Story ja bereits erzählt) bei Thomas Sabo bestellt. Im Endeffekt war es so, dass wir vielleicht gar nicht dort geordert hätten, weil wir die Marke immer noch lediglich mit dem Charm Club verbunden haben und Bettelarmbänder noch nie unserem Geschmack entsprachen - als wir allerdings neulich durch die Stadt spazierten und uns vor lauter Sehnsucht nach Hause in die kitschigsten Hochzeitsträume verstrickten, da fiel uns der Store hier in Hannover auf. Ehe wir uns versahen, probierten wir bereits Ringe an. Wie ebenfalls bereits erzählt, wollten wir ursprünglich überhaupt keinen Verlobungsring haben, aber diese waren einfach so hübsch und preislich mehr als in Ordnung, da vertraten wir plötzlich doch die Meinung, dass ein solches Stück durchaus ok sei. Ein paar Tage später bekamen wir sie angesteckt und Thomas Sabo war damit komplett zurück auf unserem Schmuck-Radar. Nicht nur das, wir haben dort unsere absoluten Traum-Eheringe entdeckt. Die Solitärringe tragen den Namen 'Lotos Blüte', sind aus 750er Roségold mit weißen Diamanten, einer mit Amethyst, einer mit Rosenquarz - wir können uns keine schöneren Ringe vorstellen - zwar nicht gerade günstig, aber sicher bezahlbarer als eine Maßanfertigung oder mehrere Monatsgehälter. Von unserer Charm Club Aburteilung zu absolutem Fantum - wie unglaublich glücklich, dass wir uns nun jede ein Lieblingsteil herauspicken durften. Wie erwähnt sind es Ohrringe geworden, beide aus der Afrika Kollektion (die insgesamt absolut wundervoll ist) einmal in Silber und mit Perlmutt und einmal gelbgold vergoldet. Für uns ist es immer wieder toll, dass wir nun mit Marken zusammenarbeiten können, an denen uns wirklich etwas liegt und mit denen wir eine persönliche Geschichte verbinden. ♥

Wer Interesse an den Stücken hat, hier kommen die direkten Links:

Solitärring Lotos (unsere Traum-Eheringe) // Linda's Ohrringe "AFRIKA DREIECK"* // Caro's Ohrringe "AFRIKA ORNAMENTE"*

Nun haben wir also traumhaft schöne Ohrringe, heiß geliebte Verlobungsringe, schmachten unseren Traum von Eheringen nahezu täglich online an (ja, die Obsession, sie ist real :D) und auch sonst befinden sich einige hochwertige Stücke in unserem Fundus. Zeit, sich mal mit der Frage zu beschäftigen, wie man seinen Lieblings-Schmuck eigentlich richtig pflegt. Wir haben euch (und auch uns, zur ständigen Erinnerung) eine umfangreiche Liste erstellt, mit allen Tipps und Tricks rund um Reinigung und Aufbewahrung von Silber, Gold und Co. Auf geht's.

Thomas Sabo Afrika Kollektion, Thomas Sabo Ohrringe, Afrika Ohrringe, Ohrringe mit afrikanischen Muster, Wie reinige ich Schmuck richtig, Silber reinigen, Gold reinigen, Perlen reinigen, Modeschmuck reinigen, Lifestyle Blog, Like A RiotThomas Sabo Afrika Kollektion, Thomas Sabo Ohrringe, Afrika Ohrringe, Ohrringe mit afrikanischen Muster, Wie reinige ich Schmuck richtig, Silber reinigen, Gold reinigen, Perlen reinigen, Modeschmuck reinigen, Lifestyle Blog, Like A RiotThomas Sabo Afrika Kollektion, Thomas Sabo Ohrringe, Afrika Ohrringe, Ohrringe mit afrikanischen Muster, Wie reinige ich Schmuck richtig, Silber reinigen, Gold reinigen, Perlen reinigen, Modeschmuck reinigen, Lifestyle Blog, Like A Riot

Gold: Schmuckstücke aus reinem Gold (ohne Edelsteine, Perlen oder Ähnlichem) reinigt man tatsächlich in einem warmen Wasserbad mit schön viel Spülmittel (nicht ewig drin liegenlassen, das bekommt den Stücken auch nicht gut), dann sollte man sie unter fließendem Wasser abspülen, am besten mit einem weichen Tuch trocknen und einem Wolltuch polieren. Danach strahlt das Gold wie neu! Chemische Reiniger sind a) meist ungesund für euch selbst und tun b) auch dem Schmuck nicht gut, sie sind viel zu aggressiv. 

Silber: Ist euer reiner Silberschmuck nicht stark verschmutzt, dann tun es die gute alte Zahnbürste und etwas Seifenlauge. Oder ihr holt euch im Handel Silber-Putztücher. Ist euch ein Lieblingsteil mal so richtig unschön angelaufen, dann gibt es einen alten Hausmittel-Trick: Alufolie in eine Schüssel legen, etwas Salz dazu, dann mit heißem Wasser aufgießen und warten, bis das Salz aufgelöst ist. Eure Stücke ein bis zwei Minuten in das Bad legen und die schwarze Patina sollte verschwinden (dafür wird die Alufolie schwarz)! Funktioniert angeblich auch mit Backpulver und Zitronensäure, aber da trauen wir uns nicht ran. Silberstücke, die mit Edelsteinen oder Perlen besetzt sind, sind übrigens anders zu reinigen, da sie super empfindlich sind. 

EdelsteineSind unglaublich sensibel. Nehmt euch in acht vor chemischen Mitteln, selbst Seife könnte zu aggressiv sein. Lauwarmes Wasser und eine weiche Zahnbürste dagegen befreien sanft von Schmutz. Danach gilt: polieren, polieren, polieren. Natürlich nur mit einem superweichen Tuch. Es gibt unheimlich viele Edelsteine, die ganz krass auf bestimmte Chemikalien reagieren. Wenn ihr also so ein besonderes Schmuckstück habt und keine Risiken eingehen wollt: lieber ab zum Juwelier, da kann dann wirklich nichts schief gehen!

Perlen: Bei der Reinigung von Perlenschmuck gilt das Gleiche wie bei Edelsteinen: bloß fernhalten von Seifen und chemischen Produkten! Wasser und ein weiches Tuch erledigen den Job, allerdings auch nicht öfter als zweimal pro Jahr. Echte Perlen sind unglaublich anfällig, reagieren auf Schweiß, Haarspray, Hitze und starke Sonneneinstrahlung, weswegen man den Kontakt zu all dem weitestgehend meiden sollte. Caro's Mama sagt zudem, dass Perlenschmuck austrocknen kann und immer auch mal Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden muss. 

Ultraschallgerät: Wir haben seit längerer Zeit ein solches zu Hause. Die kosten nicht mal viel, bewirken aber wahre Wunder. (Auch für unsere Brillen und wasserdichten Uhren.) Fast jeder Schmuck lässt sich damit unkompliziert reinigen, gefüllt wird das Gerät lediglich mit Leitungswasser und einem Hauch Spülmittel. Eine Minute reicht bereits us, danach kann man seine Lieblingsstücke vorsichtig mit einem weichen Tuch trocknen. (Ihr ahnt es: Perlen und Edelsteine sind davon ausgeschlossen, wir würden es jedenfalls nicht empfehlen.)

Aufbewahrung: Nicht umsonst kommen hochwertige Schmuckstücke in einer Schatulle mit nach Hause - am besten bewahrt man seine Lieblinge tatsächlich gepolstert, geschützt vor Licht und Luft auf. Perlen sollte man noch in ein Samttuch einschlagen, damit sie nicht zerkratzen. Silber kann man in spezielle wasser- und luftdichte Stoffbeutel stecken, damit es nicht so schnell anläuft. Im Idealfall sollte man all seinen Schmuck vor dem Schlafengehen ablegen, gerade aber Perlen muss man wirklich extrem sorgsam behandeln und nicht nur unbedingt ablegen, sondern auch noch reinigen, bevor man sie wieder in ihre Schatulle zurück legt. Schmuck nicht im Badezimmer aufbewahren und vor dem Duschen abnehmen, ständig mit Seife in Berührung zu kommen, tut ihm nicht gut. 

Sonstige Tipps: Wie gesagt sollte man versuchen, seinen Schmuck vor Alkohol, Schweiß, Parfums, chemischen Substanzen (wie z.B. Chlor im Schwimmbad) und übrigens auch Meerwasser zu schützen. Extreme Hitze und kochendes Wasser meiden und (versteht sich eigentlich von selbst) nicht mit der Metallbürste oder Schmirgelpapier beigehen. ;) Strand, Sauna, Fitness-Studio und die Badewanne sind auf Dauer eures Schmuckes größter Feind und auch beim Schminken tragen wir niemals unsere guten Lieblinge. Auch wenn einige darauf schwören, mit Zahnpaste zu reinigen und polieren - wir raten davon ab (Kratzer-Gefahr!). Am besten hat man immer ein weiches Wolltuch bereit, wenn man seinen Schmuck ablegt und befreit ihn eben von Schweiß und Schmutz. 

Modeschmuck: Abschließend noch ein Tipp (den ihr möglicherweise längst selbst kennt): Ringe innen sorgfältig mit klarem Nagellack anpinseln. Nichts nervt in puncto Schmuck so sehr, wie dieser gruselige grüne Ring-Rand am Finger, den günstiger Schmuck nach längerem Tragen gern mal hinterlässt. Diesem Rost könnt ihr mit einer dünnen Schicht Nagellack ganz hervorragend vorbeugen und habt dann auch länger was von euren modischen Stücken. Funktioniert ebenso bei Ketten und Co. ganz gut, um sie vor dem unschönen Anlaufen zu schützen! ;)

Das klingt jetzt natürlich nach unheimlich vielen Dingen, die man beachten sollte, im Endeffekt ist es aber nur ein gewisses Grundwissen und der Wille, seinen Schmuck nicht permanent und durch alle Lebenssituationen hindurch zu tragen, damit man lange etwas von ihm hat. Und mal ehrlich, wir investieren doch nicht mehrere hundert Euro in ein Schmuckstück, was dann bitte einige Jahre Freunde machen soll und behandeln es dann ganz stiefmütterlich. Ein bisschen Pflege und Liebe und ihr könnte euch Stück für Stück einen Accessoire Schatz für ein ganzes Leben zusammensammeln! <3

Thomas Sabo Afrika Kollektion, Thomas Sabo Ohrringe, Afrika Ohrringe, Ohrringe mit afrikanischen Muster, Wie reinige ich Schmuck richtig, Silber reinigen, Gold reinigen, Perlen reinigen, Modeschmuck reinigen, Lifestyle Blog, Like A RiotThomas Sabo Afrika Kollektion, Thomas Sabo Ohrringe, Afrika Ohrringe, Ohrringe mit afrikanischen Muster, Wie reinige ich Schmuck richtig, Silber reinigen, Gold reinigen, Perlen reinigen, Modeschmuck reinigen, Lifestyle Blog, Like A RiotThomas Sabo Afrika Kollektion, Thomas Sabo Ohrringe, Afrika Ohrringe, Ohrringe mit afrikanischen Muster, Wie reinige ich Schmuck richtig, Silber reinigen, Gold reinigen, Perlen reinigen, Modeschmuck reinigen, Lifestyle Blog, Like A Riot

Follow on: Bloglovin - Facebook - Instagram - Pinterest - subscribe to Newsletter

DISCLAIMER: All items/clothes marked with an asterisk (*) are sponsored. This article might furthermore contain affiliate links. We may therefore receive commissions for purchases made through said links. Nevertheless, all tips and products shown and linked to are things we highly recommend. We will never put anything on Like A Riot that we haven’t verified and/or personally used. All paid posts are furthermore clearly marked as such.

Happiness only real when shared

Leave a comment

1 comment

vivien_noir 2 months, 2 weeks ago

wie hübsch! Das runde Ornament erinnert mich an Great Gatsby, und das dreieckige an Perlmutt oder sogar Elfenbein - war ja in den 20ern noch erlaubt :)

Danke für die Tipps! Ich habe einen echtsilbernen uralten Parfum-Taschenflakon, den ich manchmal aufpoliere, aber er läuft so schnell an, dass ich ihn meistens so rumtrage. Da sieht man ihm sein Alter einfach an, und das finde ich auch schön.

Perlenketten sollte man anscheinend alle paar Jahre neu knoten lassen. Das liegt daran, dass hochwertige Perlen mit echter Seidenschnur geknotet werden, und Seide wird nach ein, zwei Jahren brüchig und die Kette könnte reißen. Da lieber vorbeugen!

Link | Reply