Ein perfekter Sommertag in Hannover - 10 Tipps.

Die niedersächsische Haupstadt hat mehr zu bieten als das Messegelände.
Location: Maschseefest, Hannover

Wir sind ganz ehrlich und sagen gleich vorab: wir waren nie die größten Fans unserer Heimatstadt. Bei den meisten Menschen ist es so, dass sie irgendwann, nach den Irrwegen der Jugend, den ersten geplatzen Träumen und dem wahren Erwachsenwerden, entweder zu dem Ort zurückfinden, an dem sie aufwuchsen, dort gänzlich sesshaft werden und ihn auf's Blut verteidigen oder (und so war es bei uns)... sie suchen das Weite. Jahrelang fanden wir Hannover einfach nur gruselig, trist und dröge. Nach fünf Jahren Köln und zwei Jahren Pendelei ziwschen Reykjavik und der Stadt, in der wir aufwuchsen, haben wir bemerkt, dass wir doch ganz gern nach Hause kommen. Nicht nur unserer Familien wegen, sondern auch, weil das völlig unterschätze und belächelte Hannover in den letzten Jahren ziemlich zugelegt hat und nun Einiges bieten kann. Uns ist bewusst, dass das überwiegend graue Pflaster nicht gerade Touristen Magnet Nummer eins ist, dennoch haben wir unheimlich viele Besucher pro Jahr, allein aufgrund der gigantischen Messen (wir haben das größte Messegelände der Welt!) zu verzeichnen. Und während fast alle Hotels über Wochen ausgebucht sind und die Bars um den Raschplatz nur so überquellen, so werden die wirklich schönen Ecken auch weiterhin nur von den Einwohnern der Stadt besucht und bemerkt. Um euch bei einem möglichen Besuch eurerseits den überfüllten und unansehnlichen Mainstream zu ersparen, schreiben wir nun diesen Post. Warum es euch auch immer nach Hannover verschlägt - hier ein paar Tipps, wie ihr einen WIRKLICH schönen Sommertag in der EXPO Stadt verbringen könnt. 

  • Maschseefest Früher haben wir uns regelrecht gesträubt, auch nur in die Nähe des Festes zu gehen - die Menschenmassen, die miese Deko, die Saufgelage. (Nicht das es Erstere und Letztere nicht immer noch gäbe, vor allem nachts und an den Wochenenden ;D) In den vergangenen Jahren hat das wilde Treiben jedoch eine Generalüberholung bekommen und wenn man heute, an einem Wochentag, im hellen Sonnenlicht, zur Maschsee Promenade aufbricht, dann ist es schlichtweg schön dort. Unser liebster Flecken ist das rosa angehauchte Nordufer. Die Stände dort sind wunderschön, riesige Kronleuchter hängen in schmiede-eisernen Pavillons, pinke Flamingos zieren komplett weiße Bar-Anlagen. Die überdimensionale Quietsche-Ente sieht zum rosa Süßigkeiten-Wagen in original Gypsy Manier wie aus dem Märchenland aus. Dazu Palmen, Wasser und Fontäne - wir lieben es. Um den gesamten See herum wird regelrecht ein Miniatur-Urlaubsort aufgebaut. Das Essen und die Getränke sind super, am Abend glitzert und funkelt alles und Live Konzerte reihen sich an Open Air Disko Flächen. Vom schnöden Lütjte Lage bechern (Bier plus Kornbrand) keine Spur mehr. Aus dem trashigen Fest unserer Jugend ist ein geschmackvolles Event geworden, welchem man wirklich einen Besuch abstatten sollte. Das Maschseefest findet jedes Jahr im August statt und dauert knappe drei Wochen - weitere Infos und Impressionen findet ihr auf der offiziellen Homepage.

  • Tretboot fahren auf dem Maschsee Und wenn ihr dann schon am Maschsee seid - leiht euch ein Tretboot aus! Neben dem Standard-Schwan gibt es lustige Beetle Boote und wir garantieren euch: eine solche Fahrt bedeutet großen Spaß für kleines Geld. Am Nordufer gibt es einen Verleih, 7€ kostet die Stunde für 2 Personen. Nehmt euch ein bisschen Proviant mit und dann strampelt entspannt ein Stündchen über den glitzernden See. 

  • Glücksmoment Café (und Café Audrey) Das Wohncafé Glücksmoment liegt in Hannover's schöner Altstadt und ist wirklich einen Besuch wert. Wir lieben die After Eight Cupcakes, die Frappuccinos, die Einrichtung und Atmosphäre. Empfehlenswert ist auch das Freundinnen Frühstück für zwei Personen, was super lecker und unglaublich umfangreich ist. Egal ob auf einen Kaffee oder gleich zum Lunch - wenn ihr ein niedliches Café mitten in der Innenstadt sucht, dann ist das Glücksmoment euer Ziel. // Solltet ihr völlig eingefangen sein vom Maschsee, euch das Neue Rathhaus und die Maschteiche anschauen und nicht die Muße haben, bis in die Innenstadt zu schlendern, dann keine Bange! Direkt am Aegi und fußläufig zum Maschsee liegt das Café Audrey mit seiner zuckersüßen, rosa Vintage-Einrichtung, selbstverständlich von Miss Hepburn inspiriert. Ihr bekommt hier gigantisch leckere, frische Waffeln und könnt euren Cappuccino auf der Sonnenterasse schlürfen. Wer frühstücken mag, der kann das ebenfalls tun - bestellt, wonach euch auch immer ist, hier schmeckt wirklich alles hervorragend! 

  • Das KINDAI Sushi Restaurant Hannover hat so einige Sushi Restaurants in petto, das KINDAI ist unser liebstes. Die Preise sind für das, was man serviert bekommt, absolut in Ordnung, das Sushi wird direkt am Band zubereitet - wer lieber am Tisch sitzen mag, der nimmt sich einfach, was er möchte und bringt es an seinen Platz. Abgerechnet wird dann nach Tellern. Wir lieben die vegetarischen Alternativen und sind vor allem große Fans von den selbstgemachten Limonaden und Eis-Tees. Absoluter Favorit? Coconut & Lemon! Da das KINDAI nicht direkt im Zentrum oder anderen überlaufenen Ecken liegt, bekommt man immer einen Tisch. Unser Tipp: zuwischen 12 und 15 Uhr hingehen, dann bekommt ihr alles zum halben Preis! (Achtung: von 15-18 Uhr hat das KINDAI Mittagspause.)

  • Durch Linden spazieren Was früher einmal fast schon verschrieen war, hat sich in den letzten Jahren zum regelrechten Kult entwickelt: der Stadtteil Linden. Hier findet ihr hübsche Cafés, nette Restaurants und entspannte Bars. Linden ist das Hipster Zentrum Hannovers, hier verbringen all jene ihre Freizeit, die der übervölkerten Innenstadt nichts abgewinnen können. Von Frühstück bis Dinner werdet ihr in Linden garantiert fündig und an einem sonnigen Tag wandelt es sich besonders schön durch den kultigen Stadtteil. Unser Tipp: ab auf die Limmerstraße und in der Crêperie Lamara eine Waffel verdücken! Die gibt es in allen denkbaren Varianten (auch vegan, gluten-frei und Co.) und schmeckt einfach himmlisch! Unser Favoriten sin Nutella/Peanutbutter/Banane und der Klassiker mit frischen Erdbeeren und weißer Schokolade. Ihr könnt die leckere Nummer entweder direkt vor Ort, an den draussen aufgestellten Tischen, verspeisen und die Vorbeischlendernden beobachten ODER ihr lasst sie euch einpacken und nehmt sie mit zu unserem nächsten Tipp. ;)

  • Die Herrenhäuser Gärten Die königlichen Gärten Hannovers waren schon immer ein Platz, den wir ausserordentlich schön fanden. Gerade im Sommer, wenn alles blüht, die großen Fontänen Wasser in den Himmel speien und das Restaurant die leckersten Eis-Cafés anbietet. Egal, ob ihr durch den großen Garten schlendert, oder den auf der anderen Straßenseite gelegenen Berggarten besucht: Herrenhausen ist eine Oase der Ruhe. Wir haben noch nie erlebt, dass sonderlich viel los gewesen wäre, waren selbst im Hochsommer und an den Wochenende größtenteils allein in den Alleen unterwegs. Wir haben hier schon gepicknickt, uns gesonnt, in aller Ruhe gelesen und generell einfach inmitten der Großstadt ein paar Stunden entspannt. Ein Kombi-Ticket für beide Gärten kostet 8€ pro Person. Alle weiteren Infos (Öffnungszeiten & Anfahrt) findet ihr in den offiziellen Besucher-Informationen.

  • Der Beachclub 360° Auch wenn das 'Schöne Aussichten 360°' versteckt gelegen ist und ewig ein Insider war - mittlerweile bekommt man gerade im Hochsommer nur mit Glück einen Platz. Zu Recht ist die Bar auf einem Parkdeck in der Innenstadt absoluter Hype bei den Hannoveranern - zum Sonnenuntergang gibt es im heißen August sicher wenig schönere Plätze in der Stadt. Die Aussicht über die Dächer der Altstadt, die Füße im weißen Sand vergraben - so schlürft es sich entspannt am Cocktail! Im Winter hat das 360° übrigens komplett geschlossen. Ihr findet die Bar in der Röselerstraße 7 (nahe der Markthalle) in der 6. Etage (ganz oben). Der Eintritt ist frei. (Hier könnt ihr euch einen Eindruck machen.)

  • Eilenriede und das Milchhäuschen Mindestens unser halbes Leben lang haben wir direkt an der Eilenriede gewohnt - und sie nie zu schätzen gewusst. Mittlerweile gehen wir bei jedem Hannover-Aufenthalt die ein oder andere Runde in Hannover's riesigem Stadtpark spazieren. Egal ob im Hochsommer, wenn der ganze Wald blüht und grünt, oder im Herbst, wenn sich die tausenden Blätter gold und rot verfärben - die Eilenriede ist einen Besuch wert. Am besten startet ihr an der Lister Meile und taucht von dort aus dann (wenn ihr mögt) stundenlang in die Natur ab. Inmitten der Großstadt! Unsere Empfehlung: wer Hunger bekommt, der sollte sich zum Milchhäuschen aufmachen. Das Waldcafé gibt es bereits seit Jahrzehnten, es liegt, komplett umgrünt von Efeu, auf dem Wilhelm-Busch-Weg 10 und mitten im Wald. Ihr bekommt hier im Sommer ein kühles Alster oder einen Milchshake und könnt eine Weile vom Großstadt-Gewusel abschalten.

  • Fried Oreos auf dem Engelbosteler Damm Der Engelbosteler Damm galt, änlich wie Linden, einst als einer der 'Schandflecken' Hannover's. Lang, lang ist's her - heute wuselt und brummt es auf der damalig so grauen Straße. Hier reiht sich Restaurant an Café und nirgendwo bekommt ihr eine bessere Pizza, als in der Pizza Manufaktur. Vor allem aber bekommt ihr an keinem anderen Platz der Stadt Fried Oreos - die gibt es nur im ROX Diner. Ein American Diner inspiriertes Fast Food Restuarant mit geilsten Burgern, Cheese-Twister Fritten, Shakes (Nutella-Peanutbutter!) und genialer Einrichtung. Wenn ihr euch mal so richtig kugelrund futtern wollt - dann ab auf den E-Damm, Pizza essen und zum Nachtisch die Fried Oreas testen - absolut herrlich fies fettig LECKER! <3

  • Flohmarkt am Leineufer Was dem Berliner der Flohmarkt am Mauerpark, ist dem Hannoveraner der Flohmarkt am Leineufer. Hier gibt es wirklich tollen Vintage Krempel zu ergattern, von nettem Porzellan über Möbel und Gemälde bis hin zu Kleidung und Accessoires. Keinen oller Restmüll, sondern schöne Stücke, die einen neuen Besitzer suchen. Dazwischen fließt die Leine und in einem Katzensprung seid ihr in der Altstadt und könnt euch ha! ins Glücksmoment setzen und einen Cupcake genießen. Jeden Samstag von 9 bis 15 Uhr erwartet euch echte Flohmarkt Tradition. 

Maschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle BlogMaschseefest Hannover, Tipps für Hannover, Tipps für einen Tag in Hannover, Sommer in Hannover, Messestadt Hannover, Like A Riot, Lifestyle Blog

Follow on: Bloglovin - Facebook - Instagram - Pinterest - subscribe to Newsletter

DISCLAIMER: All items/clothes marked with an asterisk (*) are sponsored. This article might furthermore contain affiliate links. We may therefore receive commissions for purchases made through said links. Nevertheless, all tips and products shown and linked to are things we highly recommend. We will never put anything on Like A Riot that we haven’t verified and/or personally used. All paid posts are furthermore clearly marked as such.

Happiness only real when shared

Leave a comment

2 Comments

Fiona 2 years, 9 months ago

Sieht witzig aus...
Dein Outfit gefällt mir ;) Das Kleid ist traumhaft schön!

Viele Grüße,
Fiona

Link | Reply

Jeanne 2 years, 9 months ago

Lovely dress!
XO
Jeanne
http://fashionmusingsdiary.blogspot.fr

Link | Reply